20.09.2016

Schalast baut IP/IT- sowie Telekommunikationspraxis aus

Die Entertainment und Medienrechts-Boutique Kornmeier & Partner schließt sich zum 1. Oktober 2016 dem Frankfurter Büro von Schalast an. Der Zugang der insgesamt drei Anwälte bedeutet für das IP/IT/Telekommunikations- und Litigation-Team eine signifikante Verstärkung.

Nachdem die Sozietät Schalast in den vergangenen Jahren die Bereiche Banking, Corporate und Litigation sowie das Notariat sukzessive ausgebaut hat, nimmt man sich nun IP/IT/TMT vor. Dieser Bereich ist eine der Wurzeln der Kanzlei, die bei der Übernahme großer Telekommunikations- und Kabelnetze bis heute regelmäßig als anwaltlicher Berater beauftragt wird. Aber auch im IP/IT Bereich ist sie inzwischen höchst erfolgreich tätig:  So vertrat Schalast eine Reihe prominenter Mandanten aus der Musikindustrie in dem Aufsehen erregenden Musiksampling Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht. Weiter berät die Kanzlei (erfolgreich) mehrere Radio-Sender in einem Kartellverfahren gegen das zentrale Vermarktungsunternehmen der Privatradios (RMS Radio Marketing Service).

Zu dieser Entwicklung der Kanzlei passt es, den nächsten Schritt zu gehen und das IP/IT/Telekommunikations- und Litigation-Team zu verstärken. Ab dem 1. Oktober 2016 wird sich das von Dr. Udo Kornmeier aufgebaute Team Schalast anschließen. In diesem Zusammenhang wechseln Dr. Udo Kornmeier, Florian Frisse als Partner und Dr. Donald Valbert als of Counsel zu Schalast.

Nachdem Kornmeier zunächst für Baker & McKenzie in Frankfurt und Chicago tätig war, wechselte er Mitte der 80er Jahre als Director Business Affairs und Geschäftsführer der Verlagstochter zu Sony Music. Im Jahr 1991 gründete er seine Entertainment & Medienrechts-Boutique, die sich im Wesentlichen mit urheber-, presse-, telekommunikations- und markenrechtlichen Fragen beschäftigt.

Wir sind glücklich darüber, dass mit Udo Kornmeier ein Partner zu uns stößt, der Erfahrung, Internationalität und ein eingespieltes Team mitbringt“, sagt Prof. Dr. Christoph Schalast, der Managing Partner und Namensgeber der Frankfurter Kanzlei.

„Wir sind  der Kanzlei Schalast bereits seit Jahren persönlich verbunden“, sagt Kornmeier, „und freuen uns darauf, hier am Standort Frankfurt einen Beitrag zum weiteren Aus- und Aufbau in den Bereichen IP/IT/Telekommunikation und Litigation zu leisten und im Rahmen des Multilaw Netzwerkes für diese Bereiche einen one-stop-shop anzubieten.“  

Dr. Andreas Walter, der Leiter der Praxisgruppe Banking bei Schalast, ergänzt, „es ist ein Gewinn für unsere Sozietät, dass mit Dr. Kornmeier ein erfahrener Prozessanwalt zu uns stößt, der im Laufe der Jahre diverse höchstrichterliche Entscheidungen für Mandanten im Entertainmentbereich erstritten hat“.   Kornmeier selbst wird sich vorwiegend urheberrechtlichen Themen zuwenden und das Litigationteam insbesondere bei Mandaten mit internationalem Einschlag unterstützen.

Dr. Donald Valbert war langjähriger Vice President Legal and Business Affairs Germany Austria Switzerland der EMI Music und nach seinem Ausscheiden dort Partner bei Kornmeier & Partner.

Florian Frisse wird sich um Telekommunikations- und Kabelnetzbetreiber sowie Rundfunkveranstalter kümmern und bei Schalast Mandanten im IT Bereich (u.a. mit Bezug auf das aktuelle IT Sicherheitsgesetz) sowie im Datenschutz beraten.

Die IP/IT/Telekommunikations- und Litigation-Teams von Schalast umfassen nun sechs Partner, einen Of Counsel und sechs Associates.

Unsere Beratungstätigkeiten im Bereich IP, Media & Technologie umfasst insbesondere folgende Schwerpunkte:

  • Beratung beim Abschluss von Lizenz- und sonstigen medienbezogenen Verträgen wie z.B. Produktions-, Verfilmungs-, Vertriebs-, Künstler-, Sponsoring-, Merchandising-, Digitalisierungs-, Verlags- und Werbeverträgen. 
  • Beratung  in medien- und urheberrechtlichen sowie äußerungsrechtlichen Fragen, insbesondere Beratung von Presseunternehmen sowie Rundfunkanstalten. 
  • Beratung und Vertretung von Rundfunkanstalten und –betreibern in rundfunkrechtlichen Fragestellungen, insbesondere auch gegenüber Landesmedienanstalten. 
  • Intellectual Property (IP) mit Schwerpunkten des Urheber-, Verlags-, Marken- sowie Wettbewerbsrechts. 
  • Beratung und Vertretung beim Erwerb und der Veräußerung – auch großer – Rechteportfolien. 
  • Beratung und Vertretung bei Persönlichkeitsrechtsverletzungen, insbesondere auch durch Internetpublikationen. 
  • Beratung ei der Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere auch in sozialen Medien/Netzwerken, im Marketing sowie der Auswertung und Nutzung von Content/Daten in bestehenden oder neuen digitalen Medien, z.B. im Bereich der Virtual Reality (VR). 
  • Beratung bei der Gestaltung von Webauftritten und Werbekampagnen sowie bei der Einrichtung von Online Shops und anderen digitalen Vertriebskanälen.
  • Beratung bei der Erstellung von Restrukturierungskonzepten im IT-Bereich, auch nach einem Zusammenschluss oder einem Joint Venture sowie dem Abschluss von Werk-, Dienst- und Arbeitnehmerüberlassungsverträgen bei IT Projekten. 
  • Gestaltung von Compliance-Konzepten im IP-, Medien- und Technologiebereich, insbesondere auch mit Bezug auf das neue IT-Sicherheitsgesetz (ITS).
  • Prozeßführung in allen genannten Bereichen.

Unser internationales Netzwerk Multilaw gewährleistet zudem, dass unsere Mandanten in nahezu allen wesentlichen Jurisdiktionen mit Bezug zu ausländischem Recht von Kooperationspartnern aus über 60 Staaten beraten und vertreten werden können.