21.12.2016

Schalast ernennt Alexander Gebhard zum Partner

Die Partnerversammlung von Schalast hat Alexander Gebhard zum Partner ernannt. Im Frankfurter Büro steigt der Finanzmarktregulierungs-Experte zum 1. Januar 2017 in die Partnerschaft auf.

Wir gratulieren Alexander Gebhard ganz herzlich und freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr unser Führungsteam aus den eignen Reihen erweitern konnten und Schalast damit aus eigener Kraft kontinuierlich weiter wächst“ kommentiert Prof. Dr. Christoph Schalast.

Für Schalast bedeutet die Ernennung eine noch stärkere Positionierung der Banking & Finance Practice. Alexander Gebhard ist im Bereich des Bank-, Finanzmarkt- und Investmentaufsichtsrechts tätig. Er hat große Erfahrung in der Beratung von Mandanten im Zusammenhang mit Unternehmenstransaktionen im regulierten Bereich, regulatorischem Eigenkapital, der aufsichtsrechtlichen Strukturierung von Produkten und Kapitalanlagevehikeln sowie von Fintech-Unternehmen. Zu seinen Mandanten zählen Banken, Finanzdienstleister, Fonds-Gesellschaften, Finanztechnologieunternehmen und Versicherungen. Alexander Gebhard ist zudem als Dozent für Zivil- und Bankrecht an der Frankfurt School of Finance & Management tätig.

Wir beglückwünschen Alexander Gebhard zu seiner herausragenden persönlichen und beruflichen Entwicklung“, kommentiert Dr. Andreas Walter, Leiter der Practice Group Banking & Finance. „Der von ihm verantwortete Bereich ist ein wichtiger Teil unserer wachsenden Praxis. Vor allem die Expertise im hochkomplexen Bereich der regulatorischen Compliance sowie im Investmentaufsichtsrecht rundet unser Beratungsspektrum perfekt ab.“

Um die zukünftig noch stärker werdende internationale Zusammenarbeit mit den Partnerkanzleien von Multilaw auszubauen, wird Alexander Gebhard für 2 Monate Zeit im Londoner Partnerbüro von Schalast arbeiten.