19.01.2018

Schalast für The Lawyer European Awards 2018 nominiert

Schalast in den Rubriken „Kanzlei des Jahres" und „Bank- und Finanzdeal des Jahres" vorgeschlagen

Frankfurt am Main - Die Wirtschaftskanzlei Schalast wurde von der Jury der Zeitschrift The Lawyer bei deren European Awards 2018 erneut nominiert. Konkret wurde die Kanzlei von der Fachjury in den Kategorien Law Firm of the Year und European Banking & Finance Deal of the Year ins Rennen geschickt. Die Jury des Awards besteht überwiegend aus Unternehmensjuristen großer europäischer Unternehmen.

Die erneute Nominierung als Law Firm of the Year knüpft an den dynamischen Ausbau der Sozietät im letzten Jahr an. Hierzu zählt die Eröffnung und der Ausbau des Hamburger Büros, die Integration der Frankfurter Traditionskanzlei Salger sowie die Beteiligung von Schalast am LegalTech und Oursourcing-Dienstleister Clarius.Legal.

Die Nominierung für den European Banking & Finance Deal of the Year bezieht sich im Wesentlichen auf drei großvolumige Transaktionen in den Bereichen FinTech und Shipping, die das Banking-Team von Schalast im vergangenen Jahr beraten hat.

Über die beiden Nominierungen von Schalast hinaus wurde Multilaw, das internationale Netzwerk von Schalast, als Global Network of the Year nominiert. Dieser Preis wurde Multilaw auch bereits im vergangenen Jahr verliehen.

Die Verleihung der begehrten Preise wird am 15. März 2018 in London stattfinden. Mehr Information über die The Lawyer European Awards 2018 finden Sie unter diesem LINK.