22.05.2017

Schalast für den Legal Innovation Award 2017 nominiert

Schalast Rechtsanwälte & Notare sind für den STP Legal Innovation Award 2017 nominiert. Der Rechtsmarkt befindet sich im Wandel. Die Digitale Transformation hält Einzug. Neue Business Strategien, Kanzleiorganisationen, Abrechnungsmodelle und Arbeitsweisen schaffen zunehmend Effizienz und Wirtschaftlichkeit.

Mit dem Legal Innovation Award bietet das im Bereich der Software für wirtschaftsberatende Rechtsanwaltsbüros führende Unternehmen STP eine neue Plattform für den deutschen Rechtsmarkt, um innovative Lösungen und Ideen transparent zu machen und ein größeres Bewusstsein für neue Technologien und zukünftige Arbeitsweisen zu schaffen und prämiert – quasi nebenbei – die insoweit erfolgreichsten Innovationskonzepte.

Hierfür konnte eine STP eine hochkarätig besetzte Fachjury gewinnen, an der u.a. die Universität St. Gallen, die Bucerius Law School, die SAID Business School der University of Oxford, der Deutsche Anwaltsspiegel, die Thyssen Krupp AG und die Daimler AG vertreten sind.

"Wir freuen uns sehr darüber, dass die Jury Schalast zu den innovativsten Anwaltskanzleien zählt", so Dr. Andreas Walter, der bei Schalast für die Weiterentwicklung des LegalTech-Bereichs zuständige Partner und Leiter der Bankrechtspraxis und ergänzt „ich bin sicher, dass LegalTech und insbesondere Artificial Intelligence den Anwaltsmarkt revolutionieren und einen nicht unerheblichen Teil anwaltlicher Arbeit übernehmen wird. Vor diesem Hintergrund ist es nur zu begrüßen, dass legal innovation genauer betrachtet wird."