05.12.2019

Bitcoin, Libra und sonstige Kryptowährungen aus zivilrechtlicher Sicht

Unser Partner und Leiter der Praxisgruppe Banking & Finance Dr. Andreas Walter hat in der wichtigsten deutschsprachigen juristischen Zeitschrift (Neue Juristische Wochenschrift) einen Aufsatz zur zivilrechtlichen Einsortierung von Kryptowährungen- und Token veröffentlicht.

Die Wichtigkeit von Krypto-Token und Kryptowährungen wie beispielsweise dem Bitcoin nimmt stetig zu. Der Aufsatz zeigt, dass das deutsche Zivilrecht mit den Entwicklungen moderner Technologie mithalten kann und auch in Phasen, in denen der Gesetzgeber sich (noch) nicht geäußert hat, zu sinnvollen Lösungen führt. Es spricht viel dafür, dass Krypto-Token unter bestimmten Voraussetzungen als Sachen zu bewerten sind. Bejahendenfalls können sie daher auch wie bewegliche Sachen übereignet werden. Außerdem müssen datenbankrechtliche Leistungsschutzrechte an der für Transaktionen erforderlichen Blockchain eingeräumt oder es muss auf sie verzichtet werden.

HIER kommen Sie zum Aufsatz.