28.04.2021

Schalast zur WiWo Top Kanzlei 2021 für Bank- und Finanzrecht gekürt

Das Handelsblatt Research Institute (HRI) fragte über 1600 Juristen aus 120 Kanzleien nach ihren renommiertesten Kollegen aus den Bereichen Bank- und Finanzrecht. Anhand dieser eingeholten Bewertungen schaffte es Schalast mit Herrn Christoph Schalast und Herrn Andreas Walter unter Deutschlands Top-22 Kanzleien mit 36 Anwälten. Das Ranking der 22 Kanzleien und den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Christoph Schalast, Gründer und Managing Partner von Schalast Law | Tax erläutert: „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung als WiWo Top Kanzlei. Sie bestätigt einerseits die Reputation, die wir in den letzten Jahren kontinuierlich aufgebaut haben. Andererseits illustriert sie auch, dass wir stets auf der Höhe der Zeit geblieben sind und den Wandel in der Finanzbranche aktiv mitgestalten."

Andreas Walter, Partner und Leiter der Praxisgruppe Banking & Finance ergänzt: „Wir beschäftigen uns neben den zahlreichen Fragen, die sich Banken und andere Unternehmen der Finanzindustrie stellen, schon seit Jahren intensiv mit neuen Technologien und Geschäftsmodellen im Finanzsektor. Gerade Themen wie Invisible Payment, Blockchain aber auch künstliche Intelligenz im Zahlungsverkehr werfen viele juristische Fragen auf. Schließlich müssen diese Neuerungen auch rechtlich funktionieren. Wir sind sehr stolz auf die Platzierung als Top-Kanzlei 2021 im WiWo Ranking für Bank- und Finanzrecht. Sie bestätigt unseren pragmatischen Beratungsansatz an der Schnittstelle von technischen Möglichkeiten und juristischen Notwendigkeiten."

Zudem hat sich Schalast Law. Tax im Januar um drei neue Standorte in Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart vergrößert. Durch dieses Wachstum kann die Kanzlei nun noch umfassender und besser vernetzt mit fachlicher Kompetenz auf die Bedürfnisse der Mandanten eingehen. Mehr Informationen zum strategischen Fahrplan der Kanzlei finden Sie hier.