02.04.2019

Fachtagung M&A, Handelsblatt Fachmedien

Eigenentwicklung versus „einfacher" Zukauf bei günstigen Finanz-Eckdaten sorgt für eine oft vermeintlich leicht zu beurteilende Kosten-/Nutzenrechnung. Eine Investition in die Sicherung und die Transformation der Geschäftsmodelle lohnt.

Die hohe Nachfrage treibt den Preis: Preise für Targets und Unternehmensteile steigen weiterhin rasant und häufig über die eigentliche Unternehmensbewertung hinaus. Zudem locken mögliche Synergieeffekte durch Zusammenschlüsse und erhöhen den Goodwill.

Auf der Fachtagung M&A in Frankfurt am Main werden Sie von strategischen Akquisitions- und Transformationsüberlegungen hin zu aktuellen Brennpunkten in den Bereichen Law, Tax und Accounting geleitet. Die Experten zeigen auf, wie man Synergieeffekte effizient heben und die Fortschritte im Post-Merger Segment effektiv controllen und steuern kann. Internationale Aspekte und Cross-Border-M&A-Thematiken werden über die gesamte Tagung aufgegriffen, so dass Sie und ihr Unternehmen auch grenzüberschreitende M&A-Projekte erfolgreich umsetzen können.

Prof. Dr. Christoph Schalast hält einen Vortrag zu dem Thema "Rechtliche Risiken und Haftungsfragen bei (internationalen) Übernahmeprozessen" und freut sich, Sie auf der Veranstaltung begrüßen zu können. Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.