Schalast | Team

Prof. Dr. Andreas Walter, LL.M.

Rechtsanwalt | Partner

Prof. Dr. Andreas Walter, LL.M. ist Partner (Deputy Managing Partner) und Leiter der Praxisgruppe Banking & Finance. Er ist Experte für Zukunftsgestaltung in der Finanzindustrie. Seit mehr als 20 Jahren entwickelt er Lösungen ohne Denkschranken und materialisiert Ideen mit seinem Blick für das große Ganze.

Biografie

Prof. Dr. Andreas Walter gilt als führender Rechtsanwalt zur Zukunftsgestaltung der Finanzindustrie. Dabei nutzt er seine Erfahrung auf beiden juristischen Seiten: Andreas Walter kennt nicht nur die Perspektive des international erfahrenen Rechtsanwalts, sondern auch die der Unternehmens-Seite. Als Director Business Affairs & New Media im Medienunternehmen 3p lernte er über zehn Jahre hinweg die Unternehmensperspektive mit allen Möglichkeiten und Grenzen der Entscheider kennen. Er war in der internationalen Rechtsanwaltskanzlei Allen & Overy LLP in Frankfurt am Main und bei Holland & Knight LLP in Miami tätig. Seine branchenübergreifende Erfahrung brachte der gebürtige Frankfurter dabei als ständiges Mitglied des Business Ausschusses des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. und in der International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) ein.

Insbesondere durch seine Zeit in der volatilen Medienindustrie, seine Zertifizierungen zum FinTech Experten an der Harvard University und zum Blockchain Experten am MIT weiß der Zukunftskonstrukteur, wie Disruption zielführend eingesetzt werden kann. Mit diesem Wissen treibt er wegweisende Prozesse im Finanzsektor voran.
Kennzeichnend für Andreas Walter ist, dass er Prozesse, ganz gleich ob gerichtliche oder organisatorische, mit aller Konsequenz zu Ende führt. Er ist überzeugt, dass Konflikte dabei als Werkzeug unverzichtbar sein können, um Veränderungsprozesse möglich zu machen und abzuschließen. Vor diesem Hintergrund führt er regelmäßig Prozesse vor Zivil-, Verwaltungs- und Verfassungsgerichten wie auch vor Schiedsgerichten. So löst er regelmäßig als Wirtschaftsmediator Konflikte - für und mit Streitparteien.

In seinem Handeln schaut er stets über den juristischen Tellerrand hinaus. Neben Rechtswissenschaft studierte Andreas Walter auch Wirtschaftswissenschaften an der Goethe-Universität, der Philipps-Universität und der Johannes Guttenberg-Universität. Darüber hinaus absolvierte er zahlreiche fachliche Weiterbildungen, wie z. B. die Zertifizierung als Scrum Master. Mit Hilfe dieses Werkzeugkastens nimmt er verschiedene Perspektiven ein, um Lösungen für komplexe Probleme zu finden.

Seine Stärke und Leidenschaft, Lösungen für komplexe Herausforderungen zu finden und dabei jederzeit das Wesentliche zu fokussieren, beweist er nicht nur als Leiter der Praxisgruppe Banking & Finance bei Schalast. Walter ist global vernetzt. Nicht zuletzt wegen seines Engagements als Global Chairman der Practice Group Banking & Finance bei Multilaw. Mit Hilfe seiner internationalen Netzwerke eröffnet er seinen Mandanten wertvolle persönliche Zugänge in alle Erdteile.

Seine interdisziplinäre Denkweise und seine weitreichende Erfahrung gibt der von Legal 500 empfohlene Anwalt als Professor und Lehrender an der IUBH internationalen Hochschule und Frankfurt School of Finance & Management weiter. Dort ist er auch Akademischer Vize-Direktor für den Studiengang Master of Financial Law. Als gefragter Speaker gibt er darüber hinaus Vorträge zu seinen Kernthemen Change-Prozesse, Disruption und Konfliktmanagement.
Seine Überzeugung: Echte Veränderung braucht Erfahrung, Open Mind und jemanden, der es durchzieht.

Publikationen

  • Ad-hoc-Veröffentlichungspflichten bei verbandsinternen Untersuchungen, ZIP – Zeitschrift für Wirtschaftsrecht, Ausgabe 28/2020, S. 1331 (zusammen mit Prof. Dr. habil. Julia Redenius-Hövermann)
  • Risikoveränderung und Risikovermeidung im Unternehmerkreditgeschäft der Banken im Zusammenhang mit der Restrukturierungsrichtlinie, BKR - Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht, Ausgabe 03/2020, S. 125 (zusammen mit Roman Brandhoff)

  • Ex und hopp - Ausschluss von Vergabeverfahren wegen Beteiligung an Cum-Ex-Geschäften, BetriebsBerater 2020, S. 642 (zusammen mit Ramón Glaßl, LL.M. und Hanna Löschan, LL.M.)
  • Bitcoin, Libra und sonstige Kryptowährungen aus zivilrechtlicher Sicht, in: Neue Juristische Wochenschrift (NJW), 2019, S. 3609

  • Dieselgate aus Sicht der Bank, BKR – Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht, 2018, S. 18
  • EZB-Leitfaden für notleidende Kredite, die bank, Ausg. September 2017
  • EZB-Leitfaden für notleidende Kredite, Risiko Manager, Ausg. August 2017, S. 4 S. 45
  • Von sich selbst berauscht: Anmerkungen zu Fintechs, Börsen-Zeitung, 25.03.2017
  • Der Verkauf von Kreditforderungen (loan sale and purchase): Derleder/Knops/Bamberger, Deutsches und europäisches Bank- und Kapitalmarktrecht (Handbook German and European Law for banking and capital-markets)
  • Negative Zinsen und kommunale Kredite – Unsichere Rechtslage für Kämmerer, Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht 2016, 450 (zusammen mit Enno Zipse)
  • Derleder/Knops/Bamberger, Handbuch zum deutschen und Europäischen Bankrecht - Kapitel „Der Verkauf von Kreditforderungen“ (zur Veröffentlichung angenommen)
  • Grieser/Heemann, Bankaufsichtsrecht – Kapitel „Europäische Aufsichtsbehörden“ (57-167) und „Offenlegung durch die Institute“ (915-937), 1. Auflage 2016, Frankfurt School Verlag (zusammen mit A. Gebhard / C. Schalast)
  • Erfolgsfaktoren beim Kauf- und Verkauf von Problemkrediten, Brühl/Göpfert, Unternehmensrestrukturierung, 2. Aufl., pg. 447 (zusammen mit Prof. Dr. Christoph Schalast)
  • Der Kampf ums (Bank-)Recht, JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2013/2014 (zusammen mit Matthias Schmidt M.B.L.-HSG)
  • Eingriff in das Tonträgerherstellerrecht durch „Sampling“ – Metall auf Metall, NJW 2013, pg. 1888
  • Music Sampling, IPBR 2013, pg. 122
  • Der Ablauf einer NPL-Transaktion insbesondere im Hinblick auf (nachgelagerte) Auseinandersetzung wegen (etwaiger) Garantieverletzunge, Köchling/Schalast, 2013, pg. 131
  • Verkauf und Übertragung von Forderungen aus notleidenden Schiffsfinanzierungen, Winter/Henning/Gerhard, 4. Aufl., 2013, pg. 1073
  • Non Performing Loans in the Ship-Finance-Sector, Schalast/ Keibel, 2012, S. 85
  • Compliancepflichten von Ärzten, Corporate Compliance Zeitschrift (CCZ) 2012, S. 199
  • Abstraktionsprinzip im Urheberrecht und Fortbestand von Unterlizenzen bei Wegfall der Hauptlizenz, IPRB 2012, S. 200
  • Zivilrechtliche Störerhaftung, Juristische Arbeitsblätter (JA) 2012, S. 658
  • Verkauf von Forderungen aus notleidenden Schiffsfinanzierungsdarlehen, Betriebs Berater (BB) 2012, S. 1301 (zusammen mit Prof. Dr. Christoph Schalast)
  • Haftung für missbräuchlichen Einsatz von Zahlungskarten, BKR 2012, S. 132
  • Störerhaftung von Suchmaschinenbetreiber, IPBR 2011, S. 277

  • Störerhaftung bei Handeln Dritter, Peter Lang Verlag
  • Compliance - Anforderungen an die Unternehmensorganisationspflicht, Berater (BB) 2011, S. 968

Projekte

Record Company vs. (Very) popular artist and other (major) Record Companies (in-house)

Advice and counseling in numerous court pro-ceedings (summary and principal proceedings) in the context of the effectiveness and the pro-visions of an exclusive artist agreement (inter alia before the courts of Frankfurt am Main, Mannheim, Karlsruhe, Hamburg und Köln, the German Federal Supreme Court (Bun-desgerichtshof) and the German Federal Con-stitutional Court (Bundesverfassungsgericht).

Record Company and a bunch of artists vs. Kraftwerk

Advice, counseling and legal representation in a fundamental court proceeding regarding some previously unresolved questions in the context of Music-Sampling (inter alia BGH NJW 2009, S. 770-773 „Metall auf Metall“).

Filling a constitutional complaint (Verfassungsbeschwerde, File No. 1 BvR 1585/13) against the judgment by the German Federal Supreme Court (Bundesgerichtshof) and representing the 12 complainants in the oral hearing before the Federal Constitutional Court (Bun-desverfassungsgericht).

Large German Life Insurance Company

Advice, counseling and legal representation in numerous out-of-court and court proceedings in the context of restructuring non- and subperforming loan portfolios.

International supplier of automotive parts vs. International supplier of automotive parts

Advice, counseling and legal representation in a arbitrational proceeding regarding claims of damages caused by breach of guarantees under the rules of the German Institution of Arbitration (Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V., DIS).

International supplier of automotive parts

Advice and legal representation in an international compliance issue (corruption).

International Investment Fund vs.International Investment Fund

Advice, counseling and legal representation in

a arbitration process regarding claims of damages caused by breach of guarantees under the rules of the German Institution of Arbitration (Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V., DIS).

Medium sized German Bank

Advice, counseling and legal representation referring to an acquisition of a residential mortgage backed security (RMBS) portfolio amounting to € 150 millions.

Large German life insurance company

Advice, counseling and legal representation in court proceedings regarding a asset deal transaction around a huge number of government subsidized pension-saving product contracts.

International Investment Fund

Advice, counseling and legal representation in a numerous of non performing loan (NPL) transactions amounting to more than € 200 millions.

Medium sized German Bank

Advice, counseling and legal representation in court proceedings regarding a post-NPL-Transaction-dispute.

Large German life insurance company

Advice, counseling and legal representation in court proceedings regarding a bunch of post-loan-restructuring-disputes.

Important German consumer Magazin vs. major German super market chain

Advice, counseling and legal representation in court proceedings regarding rights to freedom of speech and freedom of the press in the context of product testing.

Various Radio Stations vs. Biggest nationwide marketing agent for television and radio advertising time

Advice, counseling and legal representation in a fundamental court proceeding regarding complex antitrust and constitutional issues.

Large German bank (DAX-company) vs. investors

Advice, counseling and legal representation in a multitude of related court proceedings regarding investor complaints

Medium sized German Bank vs. German Federal Financial Supervisory Authority (BaFin)

Advice, counseling and legal representation in court proceedings (including summary proceedings) against the German Federal Financial Supervisory Authority regarding burdening administrative acts.

Medium sized German Bank vs. German Federal Financial Supervisory Authority (BaFin)

Advice, counseling and legal representation in court proceedings (including summary proceedings) against the German Federal Financial Supervisory Authority regarding burdening administrative acts.

The World Bank

Systematic assessment of the venture capital ecosystem in different countrys and legal examination of potentials for improvement of the climate for venture capital investments from a legal point of view.

International Power Plant Dismanteling Company vs. Building Company and International Insur-ance Company

Advice, counseling and legal representation in court proceedings regarding various liability issues regarding an accident caused due to dismantling a power plant.

International Major-Music Publisher ./. National Music Publisher

Advice, counseling and legal representation in court proceedings regarding rights of publish-ing.

Medium sized German Bank vs. German Banking Authority (Bundesanstalt für Fi-nanzdienstleistungsaufsicht, BaFin)

Advice, counseling and legal representation in court proceedings (injunction and as well prin-cipal proceedings) regarding specific measures in the field of banking supervision by the German Banking Authority (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, BaFin)