Schalast | Energy

Energie ist ein wichtiger Innovationsmotor und der gesamte Energiemarkt wandelt sich derzeit grundlegend. Ursache hierfür ist zum einen die Energiewende, die Klimapolitik und die Auswirkungen der Digitalisierung nicht zuletzt auch wegen der Pandemie. Diese Rahmenbedingungen prägen heute die Energiemärkte und dies spiegelt sich in Geschäftsmodellen, Vertragsbeziehungen und dem Wettbewerbsumfeld wider. Der Energiesektor steht für Sicherheit, Antrieb und Fortschritt. Ob als Kernaufgabe oder Mittel zum Zweck, Energie steht nie ganz für sich allein. Deshalb vernetzen wir Energie mit unseren weiteren Kernkompetenzen und beraten ganzheitlich und unternehmerisch.

Unsere Beratungsschwerpunkte in der Energie-Branche:

Durch unsere langjährige Erfahrung in der energierechtlichen und energiewirtschaftlichen Beratung kennen wir die Schnittstellen zwischen den Marktakteuren und finden unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Perspektiven praxistaugliche Lösungsansätze für Sie. Bei der Umsetzung der großen Aufgaben Versorgungssicherheit, Klimaneutralität, Digitalisierung und Design der Energiewende sind wir ziel- und interessengerichtet mit umfassender Kenntnis der Branche, der Stakeholder sowie der relevanten technischen, wirtschaftlichen und politischen Wechselwirkungen an Ihrer Seite.

Wir begleiten Unternehmen im Kontext der Energieversorgung in der strategischen Ausrichtung, energie- und kartellrechtlichen Fragen u.a. im Kontext Zugang, Marktteilhabe und Produktgestaltung, in der gesellschaftsrechtlichen Ausgestaltung, bei Transaktionen, arbeitsrechtlichen Herausforderungen und in der Finanzierunggestaltung.

Weiter beraten wir Kreditgeber bei Projektfinanzierungen im Bereich Erneuerbare Energien, insbesondere bei Onshore- und Offshore-Windparkfinanzierungen und PV-/Solarparkparkfinanzierungen, einschließlich der energierechtlichen Due Diligence der Projekte (Fragen des EEG, BImSchG-Genehmigung, Direktvermarktung, Power Purchase Agreements, etc).

Energieversorger und Infrastrukturbetreiber unterstützen wir bei der Umsetzung gesetzlicher und regulatorischer Vorgaben, bei der strategischen Ausrichtung und der konkreten Produktgestaltung, Investitions- oder Rückbauentscheidungen und Kooperationsmodellen. Klassische Bereiche wie Marktprozesse, Entflechtungsvorgaben, die Aufbereitung von Schadensfällen, Zugangsansprüche und Spielräume bei der Ausgestaltung gesetzlicher Vertrags- und Nutzungsverhältnisse gehören ebenso zu unserem Leistungsspektrum wie neue Herausforderungen durch das Messwesen, den Re-Dispatch, die Einbindung von Elektromobilität oder der synergetische Aufbau von Wasserstoff-Infrastruktur und Power-to-Gas-Anlagen.

Industrie- und Großkunden betreuen wir bei der Kostenoptimierung als Letztverbraucher, bei der Umsetzung der entsprechenden Anforderungen und Messkonzepte, und bei Herausforderungen als Erzeuger, als Infrastruktur- und Anlagenbetreiber oder bei Nachhaltigkeitskonzepten.

Wir beraten Unternehmen im Kontext Erzeugung, ob konventionell oder erneuerbar, ob neue Projekte oder Folgenutzungen. Gerade dezentrale Energieversorgung benötigt nachhaltige und dennoch wirtschaftliche Energiekonzepte sowohl für Elektrizität als auch Wärme. Hierbei unterstützen wir Erzeuger, Energieversorger, Contracting-Anbieter und Endkunden. Ob Weiterverteilung, Direktvermarktung, Förderfähigkeit oder Eigenerzeugungskonzept, wir prüfen die Umsetzbarkeit nach EEG, KWKG und allgemeinem Energierecht.

Darüber hinaus beraten wir Energieversorgungsunternehmen und ihre Partner bei Transaktionen, insbesondere Unternehmenskäufen und Verkäufen, etwa in den Bereichen E-Mobility und Digitalisierung, aber auch darüber hinaus bei Joint Ventures im Zusammenhang mit der Errichtung von Rechenzentren/Data Centers, ein Bereich, der vor allem in und um die Großstädte derzeit einen ganz besonderen Boom erlebt. Eine weitere Spezialität ist die Beratung von Energieversorgungsunternehmen gegenüber negativen Veränderungen des Wettbewerbsumfelds. So unterstützen wir derzeit zwei der größten Stadtwerke dabei, die Marktaufteilung zwischen RWE und E.ON nach der Zerschlagung von Innogy und die damit verbundene massive Beeinträchtigung des Wettbewerbs nicht einfach so hinzunehmen. Unser Beratungsansatz ist dabei regelmäßig an den Schnittstellen zwischen Energie-, Zivil- beziehungsweise Vertragsrecht, Kartellrecht, Regulierung und auch Finanzierung aufgestellt.