Schalast | Team

Dr. Jan Ludwig

Rechtsanwalt | Partner

Jan Ludwig ist Partner in den Praxisgruppen Banking & Finance und Disput Resolution. Er berät Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute zu zivil- und aufsichtsrechtlichen Fragen und führt eine Vielzahl von komplexen Prozessen in wirtschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen insbesondere in Bereichen des Bankrechts.

Biografie

Jan Ludwig ist Partner in den Praxisgruppen Banking & Finance und Disput Resolution. Vor allem berät er Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute zu zivil- und aufsichtsrechtlichen Fragen. Regelmäßig vertritt er die Interessen seiner Mandanten vor Gericht.

Bereits seit dem Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Gießen und Freiburg befasst sich Jan Ludwig schwerpunktmäßig mit Fragen des Bankrechts. So wurde er am Lehrstuhl von Prof. Dr. Hanno Merkt mit einer bank- und versicherungsaufsichtsrechtlichen Arbeit unter dem Titel „Corporate Governance bei Banken und Versicherungen" promoviert. Zudem war er promotionsbegleitend als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Banking & Finance bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei beschäftigt.

Seine Tätigkeit als Rechtsanwalt begann Jan Ludwig in der Abteilung Dispute Resolution einer großen Wirtschaftskanzlei. Dort vertrat er insbesondere Kreditinstitute in bankrechtlichen Rechtsstreitigkeiten. Auch nach seinem Wechsel zu einer Bankrechtsboutique in Frankfurt – zunächst als Counsel, später als Partner – führte er Prozesse um wertpapierrechtliche Grundsatzfragen, fehlgeschlagene Kapitalanlagen und komplexe Finanzprodukte. Seine besondere Expertise liegt bei Derivaten. So betreute er unter anderem die Erste Abwicklungsanstalt, die das Derivate-Portfolio der ehemaligen WestLB abwickelte, in einer Reihe von Auseinandersetzungen mit nordrhein-westfälischen Kommunen bis zum Bundesgerichtshof (BGH). Zudem beriet er mehrere Institute bei dem Aufbau ihres Derivatvertriebs vor dem Hintergrund des Aufsichtsrechts und der MiFID-II-Richtlinie.

Jan Ludwig ist Mitglied der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS) sowie der Initiative junger Schiedsrechtler „DIS 40".

Publikationen

  • Wertpapierrecht/MiFID II, in: Anlegerschutzgesetze, DeGruyter Kommentar, Hrsg. Dr. Volker Baas, Prof. Dr. Petra Buck-Heeb, Dr. Stefan Werner (zusammen mit Dr. Marc Sänger, Nicolas Deising und Dr. Ulf Heppekausen)
  • Die Rechtsprechung des BGH zu „schwerwiegenden Interessenkonflikten" von (anlage-)beratenden Kreditinstituten – System oder reine Kasuistik?, NZG – Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht, 2015, S. 1369 (zusammen mit Dr. Peter Clouth)
  • Keine Pflicht des Anlageberaters, den („Nur"-)Kommanditisten einer GmbH & Co. KG über das Risiko der Rückerstattung von Ausschüttungen gem. §§ 30, 31 GmbH analog aufzuklären, BKR – Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht, 2015, S. 448 (zusammen mit Johannes Wigand)
  • Branchenspezifische Wirtschaftsaufsicht und Corporate Governance, Auswirkungen der Banken- und Versicherungsaufsicht auf den gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Ordnungsrahmen (zugleich Dissertation Universität Freiburg), Duncker & Humblot, 2012
  • Mitarbeit an der Erstkommentierung von Markus Pfüller zum WpHG, §§ 15, 15a und 15b WpHG, Hrsg. Prof. Dr. Andreas Fuchs